Über mich

Hallo, ich heiße Sylvia, bin 51 Jahre alt und lebe in Berlin.

Tiere gehörten schon immer zu meinem Leben, wie die Luft zum Atmen , denn ohne Tiere ist das Leben nur halb so schön.

Vor über 20 Jahren hatte ich meine erste Hobbyzucht und wer mich kennt, der weiss von was ich rede "HAMSTER". Ach, was sind sie niedlich !!! Wer selbst einen Hamster besitzt, kann mich verstehen

Nun führe ich meine kleine "Liebhaberzucht" seit April 2007 und habe bis heute keinen einzigen Tag bereut.

Ja, April 2007. An einem Donnerstag war ich mit meinem Sohnemann bei Karstadt unterwegs ( übrigens meine beiden Kinder haben den gleichen Spleen wie ich "Hamstervernarrt"). Was soll ich lange schreiben. Hamstermann gold umbrous, KH gekauft und man staune, 5 Tage später lagen dann 12 Babys im Nest Kurz um: Aus Oskar wurde Lilly ! Meine alte, neue Leidenschaft war wieder da und so fing mit Lilly und meinen neu erworbenen Hamstermann Oskar ( diesmal paßte ich besser auf ) eine kleine Hobbyzucht an.

Der erste geplante Wurf war ein voller Erfolg. Es waren acht wunderschöne Babys. Sieben habe ich vermittelt, wovon heute ! noch der kleine Otto am Leben ist. Update Nov. 2010: Otto ist am 10.11.10 friedlich eingeschlafen. Mit der damaligen Käuferin " Erika" verbindet mich noch heute eine Freundschaft.

Den achten habe ich behalten. Ein wunderschönes silvergrey Männchen, LH, der seinen Namen "Pascha" alle Ehre machte. "Pascha" war ein Traum von einem Hamster, zahm und kuschelbedürftig. Er schlief sooo oft neben mir, in einer Decke eingekuschelt. Soabld ich mich bewegte fing er an sich zu strecken, gähnte dabei und rollte sich wieder in seiner kleinen Decke ein. Das ist einer der Schönsten Erinnerungen an den ersten Wurf.

"Pascha" wurde 2 Jahre und 7 Monate alt, was für einen Hamster schon sehr alt ist. Er schlief bei mir in seiner geliebten Decke ganz friedlich ein. Die ganze Familie vermisste unseren süßen "Pascha".

Jeder Wurf bedeutet auch wieder sich von den liebgewonnenen Knopfaugen zu verabschieden. Wer seine Tiere so liebt wie ich, weiss was das bedeutet. Man kennt seine Tiere in und auswendig, kennt die einzelnen Charaktere und wenn der große Tag des Auszugs gekommen ist, blickt man mit einem tränenden und einem lächelnen Auge ihnen hinterher. So ist das bis heute geblieben.

Meine Knopfaugen gebe ich nicht irgendwo hin, nein sie kommen alle in liebevolle Hände und ich habe mit so vielen Haltern noch Kontakt und das seit 2007 !

Vor Jahren war ich mit meiner Familie in Syrien ( mein Mann kommt übrigens aus diesem schönen Land ) und wo wollte ich gleich hin ??? Nach Aleppo, dort wo unsere Hamsterchen herkommen. Das war ein Erlebnis. Einen ganzen Tag verbrachten wir dort ( bei 40 Grad im Schatten ) und wir kamen uns wie Wissenschaftler vor. Hier und da gab es Spuren ( wer weiss, vielleicht auch von einem Feldhamster ???) aber das schönste am ganzen Tag war, als wir einen Unterirdischen Gang entdeckten, der von einem Feldhamster war. Die Einheimischen bestätigten meine Vermutung. Einen schöneren Urlaub, als der in Syrien gab es im nachhinein nie wieder .

Es ist schon schön da gewesen zu sein, wo der erste Hamster entdeckt wurde.

Vielleicht habe ich euch mit meiner kleinen "Lebensgeschichte" den Geschmack auf eins meiner süßen Knopfaugen gemacht.

Über Kontakt könnt ihr mich erreichen.